Karrieren

Und das denken unsere Mitarbeiter über uns:

×
  • Daniela Obradović

    Regional Sales Associate

    „Hohe Eigenständigkeit
    und Eigeninitiative
    sind gefragt“

    Mein Name ist Daniela Obradović und ich arbeite bei Grüner Fisher Investments als Regional Sales Associate. Die Jahre davor absolvierte ich bei einer hiesigen Sparkasse erfolgreich meine Ausbildung. Ich stellte aber schon während meiner Ausbildungszeit fest, dass ich mich, vor allem der verkrusteten Unternehmensstrukturen wegen, nicht weiterentwickeln könnte. So reifte der Entschluss, mich mit einem Hochschulabschluss neu zu orientieren. Ich begann in Saarbrücken ein Magisterstudium.

    Nach dem erfolgreichen Abschluss stand dann die große Frage im Raum: was tun und wohin? Eines wusste ich definitiv: Eine Rückkehr ins Finanzwesen  steht nicht zur Debatte - bis mir die Stellenanzeige in der Tageszeitung von Grüner Fisher Investments morgens am Frühstückstisch ins Auge gesprungen ist. "Kenn ich ja gar nicht", dachte ich mir, "und dann noch hier in der Gegend". Also recherchierte ich ein wenig und fand heraus, dass es sich hier um ein junges, innovatives Unternehmen handelt, das sich von den Vorstellungen anderer Finanzdienstleistungsunternehmen stark abhebt.

    Meine Bewerbung schickte ich zwei Tage später ab. Noch in der gleichen Woche erhielt ich die Einladung zum Vorstellungsgespräch. Dort angekommen, fand ich ein erfrischend sympathisches Team vor - der Ablauf des Gesprächs und die dabei vorgestellte Philosophie des Unternehmens haben mich sehr beeindruckt und neugierig gemacht! Mein erster Eindruck wurde nach dem Absolvieren von zwei Schnuppertagen bestätigt. Nur kurze Zeit später erhielt ich glücklicherweise die Zusage.

    Das ist nun knapp 1,5 Jahre her. Aufgrund ständig wechselnder und optimierter Arbeitsabläufe durchlief ich seit dem mehrere Bereiche innerhalb des Backoffice.  Langweilig wird es hier sicherlich nie - und genau das gefällt mir! Keine eingefahrenen Strukturen mehr! Wer Leistung und Engagement zeigt, dem sind  Aufstiegsmöglichkeiten garantiert!

    In meinem Tätigkeitsbereich fungiere ich als  Bindeglied zwischen unseren Außendienstmitarbeitern, der Geschäftsleitung und den Depotbanken. Was mir dabei besonders viel Spaß bereitet, ist die ständige Abwechslung und die hohe Eigenständigkeit und Eigeninitiative, die meine Aufgabe mit sich bringt. Die ausgeprägte und enge Zusammenarbeit im Team, sowie die mehr als angenehme Arbeitsatmosphäre, sind der Grund, warum ich morgens sehr gerne zur Arbeit fahre - und wie viele Arbeitnehmer können das von sich behaupten?!

  • Karl Briegel

    Direktor Privat- und Firmenkunden

    „Das Erfolgsrezept:
    Deutsche Bodenständigkeit
    und amerikanischer Spirit“

    Mein Name ist Karl Briegel und ich bin als Direktor für Privat- und Firmenkunden tätig. Ich blicke auf eine jahrzehntelange Erfahrung im Bankensektor zurück, unter anderem als langjähriger Filialleiter.

    Meine Stärken liegen schon seit jeher im Vertrieb, doch erst seit ich für Grüner Fisher Investments tätig bin - und das mittlerweile seit vielen Jahren - kann ich diese Stärken voll ausspielen. Ich werde in allen Bereichen von meinen Mitarbeitern unterstützt, vor allem was das Bürokratische angeht. Davon losgelöst, kann ich mich auf das Wesentliche konzentrieren: Interessenten treffen, unser Unternehmen präsentieren und neue Kunden gewinnen. Das Konzept der Spezialisierung ist das, was mich so erfolgreich macht. Unser Teamwork ist eingespielt und wird ständig optimiert. Die Unterstützung durch meine Mitarbeiter ist wirklich außergewöhnlich. Wer mit Wille, Tatkraft und voller Motivation zu Werke geht, kann äußerst erfolgreich sein. Das Gesamtkonzept ist maßgeschneidert für vertriebsstarke Mitarbeiter wie mich!

  • Antje Neumer

    Personalwesen

    „Neue Herausforderungen
    werde ich annehmen
    und bewältigen“

    Mein Name ist Antje Neumer und arbeite seit April 2011 im Bereich Backoffice/Personal. Während meiner Schulzeit war mir nie bewusst, welchen Weg ich nach meinem Abitur einschlagen möchte. Eins war mir allerdings klar: Kein Bürojob und nichts was mit "Finanzen" zu tun hat!

    Als Rodenbacher Einwohnerin fiel mir immer wieder der riesige Gebäudekomplex von Grüner Fisher Investments auf. Im Internet recherchiert, fand ich heraus, dass die Firma auch zur Bürokauffrau ausbildet. Nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren (Telefoninterview, Vorstellungsgespräch und ein 3-tägiges Kurzpraktikum) erhielt ich noch direkt beim Abschlussgespräch die Zusage für eine 2-jährige Ausbildung! Ich war von der Firma so angetan, dass ich meine Vorstellungen zu meinem zukünftigen Beruf - "kein Bürojob, nichts was mit Finanzen zu tun hat" - total vergessen hatte!

    Ende März 2011 hatte ich mein Abitur in der Tasche und absolvierte vor der Ausbildung ein 4-monatliches Praktikum (Backoffice und Personal) bei GFI, bei dem ich sehr viele Einblicke in verschiedene Abteilungen bekam. 

    Zu Beginn meiner Tätigkeit waren ca. 25 Mitarbeiter (inkl. Außendienst Mitarbeiter) beschäftigt.  

    Mittlerweile sind wir schon über 70 Mitarbeiter, Tendenz steigend! Man merkt selbst, dass nicht nur die Zeit wie im Flug vergeht, sondern auch die Firma immer mehr wächst. 

    Immer wieder fiel mir auf, dass der Bereich Personal mir mehr und mehr Freude bereitet. Dementsprechend wurde ich nach meinem Ausbildungsende im Sommer 2013 und Übernahme in ein Angestelltenverhältnis, neben der Personalleiterin, Alexandra Reidel, zur 2. Ansprechpartnerin im Bereich Personal und Recruiting ernannt.  

    Nach nun 3 Jahren Berufserfahrung kann ich immer noch sagen, dass ich morgens gerne aufstehe und mich auf den anstehenden Tag freue, um neue Herausforderungen anzunehmen bzw. diese zu bewältigen. 

    Außerdem wurde mir im Laufe der Zeit wieder und wieder bewusst, was ich bereits mit meinen jungen Jahren an Aufgaben bzw. Verantwortung übertragen bekomme.

    Im Mai 2014 wird meine Kollegin Frau Reidel in den Mutterschutz gehen. Als Vertretung ihrerseits bin ich mir sicher, dass ich der neuen Herausforderung gewachsen bin.

    Ich freue mich auf alles was kommt!

  • Carsten Schubert

    Direktor Privat- und Firmenkunden

    „Man spürt hier den
    Geist inhabergeführten
    Unternehmertums“

    Als erfahrener Vertriebsdirektor kam ich mit Grüner Fisher Investments in Kontakt. Ein ehemaliger Kollege hatte mir ein Gespräch mit dem Unternehmen ans Herz gelegt. Ursprünglich hatte ich zu diesem Zeitpunkt keine berufliche Veränderung im Sinn, aber die besten Gelegenheiten ergeben sich ja nie, wenn man danach sucht. Insofern habe ich mich neugierig auf einen Dialog eingelassen.

    Die wichtigen Entscheidungsparameter für eine berufliche Veränderung lauten:

    • Verfügt das Unternehmen in seinem Geschäftsfeld über ein Alleinstellungsmerkmal?
    • Nimmt das Unternehmen in seinem Wettbewerbsumfeld eine führende Position ein und wächst überproportional?
    • Ist das Management integer? Stimmt die Chemie mit den handelnden Personen?
    • Verfügt man über entsprechende Karrieremöglichkeiten?
    • Ist man am Erfolg des eigenen Handeln und des Unternehmens beteiligt?

    Diese Punkte kann ich bei GFI uneingeschränkt positiv bewerten. Während andere Unternehmen damit beschäftigt sind, sich selbst zu verwalten und sich den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen laufend anzupassen wird das Wachstum bei GFI aktiv gemanagt. Man spürt hier den Geist inhabergeführten Unternehmertums. Mit der Erfahrung von Ken Fisher und der Disziplin und Kreativität von Thomas Grüner wird hier ein hocheffizientes Unternehmen auf- und ausgebaut. Hier finde ich hochspezialisierte Unternehmensstrukturen vor, jeder Mitarbeiter weiß genau, was er zu tun hat und übt seinen Job hochmotiviert aus. Das Arbeiten in einem so positiven Team macht unglaublich Spaß.

    Sämtliche vor- und nachgelagerte Funktionen im Kontaktgenerierungs- und Betreuungsprozess werden von dem Unternehmen organisiert. Ich kann mich voll und ganz auf den Kundengewinnungsprozess konzentrieren. Dabei bewege ich mich in dem sicheren Bewusstsein, dass das gesamte globale Know-How unseren Unternehmens 1:1 bei meinen Kunden ankommt und in deren Depots zu überdurchschnittlichen Ergebnissen führt. Es macht Spaß, ein Unternehmen und eine Dienstleistung zu vertreten, das seine Kunden zu fairen Konditionen überaus zufrieden stellt.

    Ich bin froh, dass sich unsere Wege auf der Höhe meiner beruflichen Schaffenskraft gekreuzt haben. Das Beste kommt zum Schluss…

  • Thorben Frey

    Direktor Privat- und Firmenkunden

    „Volle Konzentration
    auf meine Stärken
    im Vertrieb“

    Mein Name ist Thorben Frey und ich bin seit vier Jahren bei Grüner Fisher Investments tätig. Seither habe ich keinen Tag bereut. Ich bin sehr stolz, bei dieser herausragenden Firma zu arbeiten. Nach fast 20 Jahren bei Versicherungen und Privatbanken im Wealth Management hatte ich genug vom Produktverkauf. Des Weiteren wurde der Innendienst mehr gefördert als der Vertrieb. Vor lauter Verwaltung und Bürokratie konnte man überhaupt keine Neukundengewinnung durchführen.

    Seit vier Jahren kann ich nun meine Stärken im Vertrieb und der Neukundengewinnung voll umsetzen. Tolle Unterstützung, tolles Team - man kann sich total auf Vertrieb und Akquise konzentrieren, denn die ganze Bürokratie wird mir von meinen hilfsbereiten Kollegen abgenommen. So habe ich es mir immer vorgestellt.

    Zusammengefasst: Einzigartige Firma, international, amerikanisch geprägt, tolles Team, erfolgreiche Vermögensverwaltung. Ich bin stolz, Teil dieser Erfolgsstory zu sein!

  • Melanie Mohr

    Buchhaltung / Controlling

    „Seit meinem ersten
    Arbeitstag werde ich
    gefordert und gefördert“

    Mein Name ist Melanie Mohr. Ich arbeite seit Mitte 2013 in der Lohn- und Bilanzbuchhaltung bei Grüner Fisher. Nach meiner Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau war ich für ein europaweit agierendes Unternehmen im Forderungsmanagement tätig und absolvierte ein berufsbegleitendes Studium zur Betriebswirtin (VWA).

    Auf der Suche nach einer neuen beruflichen Perspektive bin ich dann bei Grüner Fisher fündig geworden. Seit meinem ersten Arbeitstag werde ich gefordert, aber auch gefördert. In meinem Arbeitsbereich sind neben der Lohn- und Bilanzbuchhaltung auch das Controlling und das Aufsichtswesen angesiedelt. Ich habe die Möglichkeit, meine Ideen einzubringen - auch abteilungsübergreifend - und in der täglichen Arbeit umzusetzen. Das Arbeiten in einem jungen, dynamischen Unternehmen bietet jeden Tag neue Herausforderungen, aber gleichzeitig auch ein sehr angenehmes, kollegiales Arbeitsumfeld. Ich schätze das Vertrauen, das mir von Anfang an entgegengebracht wurde und freue mich, die Zukunft von Grüner Fisher mitgestalten zu dürfen.

  • Patrick Zimmer

    Investmentberater

    „Die optimale Möglichkeit
    zur beruflichen
    Weiterentwicklung“

    Mein Name ist Patrick Zimmer und ich arbeite seit dem Jahr 2008 bei Grüner Fisher Investments.  Mittlerweile blicke ich auf eine 20-jährige Erfahrung im Finanzsektor zurück. Nach meiner mehrjährigen Tätigkeit als Filialleiter und Wertpapierspezialist für private und institutionelle Kunden habe ich eine neue Herausforderung gesucht. Ich wollte innovative Konzepte kennenlernen, in einem professionellen und internationalen Umfeld arbeiten.

    Grüner Fisher Investments bietet die optimale Möglichkeit zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung, und bietet zudem die Chance, Verantwortung zu übernehmen. Hier zählt das Leistungsprinzip, frei von unnötigen und festgefahrenen Hierarchien.

  • Klara Schneider

    Client Operations Associate

    „Stets Chancen auf neue
    Bereiche u. Entwicklungs-
    möglichkeiten“

    Mein Name ist Klara Schneider und ich bin seit November 2014 für Grüner Fisher Investments tätig. Kennengelernt habe ich das Unternehmen durch mein Praktikum im März 2014, was zunächst nur zur Ergänzung meines Studiums im Bereich des europäischen und internationalen Wirtschaftsrechts dienen sollte. Meinen Abschluss „Master of European and International Law“ (LL.M.) habe ich im Oktober 2014 gemacht. Gleich danach wurde ich als Mitarbeiterin im Backoffice eingestellt und bin nun seit Januar 2017 als Teamleiterin der Client Operations Associates tätig.

    Innerhalb eines recht überschaubaren Zeitraums seit meinem Praktikum, konnte ich Einblicke in die dynamische und fortwährende Entwicklung des Unternehmens gewinnen und mich dabei selbst in großem Maße weiterentwickeln. Unvorstellbar, dass mir diese Karriere durch ein spontanes Praktikum in den Semesterferien eröffnet wurde! Dies spricht für das offene und spontane Team, hilfsbereite und kompetente Kollegen sowie das wachstumsorientierte Unternehmen – Faktoren, die meinen Einstieg und die persönliche Weiterentwicklung nur unterstützt haben. Der Fokus auf Wachstum eröffnet stets neue Bereiche und Entwicklungsmöglichkeiten, die ich als Mitarbeiterin von Grüner Fisher Investments aktiv mitgestalten kann. Motivation und Eigeninitiative werden hier belohnt! In meinem neuen Team fühle ich mich sehr wohl. Es ist unglaublich, wie viel Neues ich hier bereits lernen konnte!

    In der Vermögensverwaltung hat Grüner Fisher Investments einiges vorzuweisen. Wir arbeiten nicht nur intern anders als Banken, sondern bieten unseren Kunden nach außen hin auch einen sehr individuellen Service: Von verschiedenen Anlagestrategien bis hin zum regelmäßigen Kontakt mit dem zugeteilten Investmentberater, der die Entwicklung an den Weltmärkten und im Depot für unsere Kunden im Blick behält.

    Warum ich gerne für Grüner Fisher Investments arbeite? Ich muss meine persönlichen Ziele und Erwartungen nicht zurückschrauben. In einem recht kurzen Zeitraum, bin ich weit über mich selbst hinausgewachsen.

  • Leticia Holzhauser

    Client Operations Associate

    „Die richtige Wahl
    für den Einstieg in
    mein Berufsleben“

    Mein Name ist Leticia Holzhauser, ich arbeite seit August 2014 bei Grüner Fisher Investments. Nach erfolgreichem Abschluss meiner Berufsausbildung als Kauffrau für Büromanagement bin ich nun Teil des COP-Teams (Client Operations Associates) bei Grüner Fisher Investments. Viele sagen zwar, dass man nach seiner Ausbildung den „Azubi-Status“ nicht verliert und somit immer „Azubi“ bleibt, diese Aussage kann ich jedoch nach meinen Erfahrungen nicht teilen. Ich durfte bereits verantwortungsvolle Tätigkeiten während meiner Ausbildung übernehmen und wurde komplett in den Arbeitstag integriert.

    Seit 3 Jahren kann ich dem Unternehmen bei seinem ständigen Wachstum zusehen und es ist schön ein Teil davon zu sein, der zu diesem Unternehmenserfolg beiträgt.

    Die Arbeit in diesem Unternehmen macht Spaß, ist vielfältig und jeden Tag aufs Neue eine Herausforderung. Dazu ist man noch von einem super Team umgeben, welches einen täglich immer wieder motiviert. Der eigenen beruflichen Entwicklung und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

    Zusammenfassend kann ich sagen: Bei GFI wird es nie langweilig und ich bin auf neue Herausforderungen und Möglichkeiten in den nächsten Jahren gespannt.

  • Nina Wallot

    Marketing

    „Engagement und
    Eigeninitiative führen
    zum Erfolg“

    Mein Name ist Nina Wallot und ich arbeite bei Grüner Fisher Investments seit Anfang 2015 im Bereich Marketing. Meinen beruflichen Werdegang habe ich mit einer Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Sparkasse begonnen. Ziemlich schnell merkte ich, dass die starren Unternehmensstrukturen und die eingefahrenen Arbeitsweisen nichts für mich sind und ich mich hier auch nicht weiterentwickeln kann. Deshalb fiel ziemlich schnell der Entschluss, nach Beendigung meiner Ausbildung ein Studium im Bereich Marketing zu beginnen.

    Nach erfolgreichem Abschluss meines Studiums stellte sich mir die Frage – wo geht die Reise hin? Im Internet fand ich die Stellenanzeige von Grüner Fisher Investments. Eigentlich wollte ich nicht mehr in den Finanzsektor mit seinen starren Strukturen zurück. Ziemlich schnell wurde mir aber klar, dass Grüner Fisher Investments anders als die Anderen ist. Ein junges, dynamisches und innovatives Unternehmen, das sich sehr stark von anderen Finanzunternehmen unterscheidet.

    Meine Bewerbung schickte ich noch am gleichen Tag ab. Innerhalb von zwei Tagen bekam ich schon eine erste Rückmeldung. Nach einem Telefoninterview wurde mir sehr schnell klar, dass Grüner Fisher Investments genau das bietet, was ich suchte. Der zweite Schritt im Bewerbungsprozess beinhaltete ein Vorstellungsgespräch und einen Schnuppertag. Von da an war mir klar, dass ich Teil dieses Unternehmens werden möchte. Und kurze Zeit darauf erhielt ich erfreulicherweise eine Zusage.

    Auch wenn ich erst seit kurzer Zeit Teil dieses Unternehmens bin, konnte ich schon viele Projekte mit meinem Engagement, meiner Kreativität und meinen Ideen vorantreiben. Jeden Tag lerne ich Neues dazu und finde es super, dass selbstständiges Arbeiten und Eigeninitiative ganz groß geschrieben werden. Jeder, der etwas bewegen möchte, ist bei Grüner Fisher Investments genau richtig.

  • Florian Huber

    Investmentberater

    „Hier wird tatsächlich
    praktiziert, was alle
    anderen versprechen“

    Ich bin Florian Huber und blicke als Bankbetriebswirt, zertifizierter Anlageberater und Estate Planner auf eine fast 20-jährige Tätigkeit in der Bankenbranche zurück. Unter anderem war ich für die Dresdner Bank und die Deutsche Bank im Bereich Private Banking tätig.

    Auch aufgrund meiner langjährigen Erfahrung in verschiedenen Bereichen kann ich sagen: Grüner Fisher Investments ist anders als die Anderen. Fair und transparent - hier wird tatsächlich praktiziert, was alle anderen versprechen. Hier werden keine komplizierten Finanzprodukte verkauft - wie es durchaus in der Bankenwelt üblich ist - sondern die Wünsche und Ziele des Kunden stehen wirklich im Mittelpunkt. Dieses Prinzip wirkt sehr einfach - dennoch ist es in dieser praktizierten Reinform ein einzigartiges Konzept, welches in dieser Form meiner Meinung nach nicht am Markt vorhanden ist.

    Kein Produktverkauf, flache Hierarchien und stets die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen - ein ideales Arbeitsumfeld. Individuelle Stärken und Fähigkeiten werden von den Vorgesetzten gefördert und eingesetzt. Grüner Fisher Investments arbeitet zukunfts- und kundenorientiert. Die Konzepte der Bankfilialen gehören dagegen - auch für mich persönlich - der Vergangenheit an.

  • Daniel Kwaczynski

    Lead Management

    „Neue Herausforderungen
    auf geschäftlicher
    und persönlicher Ebene“

    Mein Name ist Daniel Kwaczynski, ich bin seit fast 10 Jahren bei Grüner Fisher Investments tätig und habe die rasante Entwicklung des Unternehmens als einer der Ersten miterlebt.

    Aktuell bin ich Leiter der Abteilung Leadmanagement, doch dies war nicht immer der Fall. Als ich damals ein Praktikum absolvierte und zu etwas mehr als einer Hand voll Mitarbeiter dazu gestoßen bin, habe ich im Keller des damaligen Wohnhauses von Thomas Grüner einfache Aufgaben, noch ohne große Verantwortung, übernommen. Mit der Zeit und der Erfahrung wuchsen die Aufgaben und Herausforderungen, sowie die Tätigkeits- und Verantwortungsbereiche.

    Motivierte, leistungsorientierte und das Unternehmen voranbringende Mitarbeiter erhielten viele neue Chancen und Möglichkeiten. Es macht Spaß, eigene Stärken neu zu entdecken, diese auch umsetzen zu dürfen und so selbst in der Persönlichkeit zu wachsen. Das Engagement, der Wille und die Umsetzungsstärke werden belohnt, das gehört zu unserer Firmenphilosophie. Die Umsetzung von Projekten, das Zuarbeiten an die Geschäftsleitung, die Organisation, der Austausch mit Fisher Investments, die Teamleitungsfunktion, das sind nur einige von vielen Tätigkeitsbereichen, die ich im Laufe der Jahre wahrgenommen habe. Harte, zielorientierte und fokussierte Arbeit gehört genauso zum Tagesgeschäft, wie der Spaß an der Arbeit, am Arbeitsplatz und im Team. Jeder Arbeitnehmer wünscht sich so ein Umfeld, bei Grüner Fisher ist es Realität.

    Grüner Fisher Investments hat den großen Vorteil, als kleines Unternehmen in familiärer Atmosphäre zu wachsen, jedoch im Hintergrund mit Ken Fisher und Fisher Investments einen riesigen Fundus an Know-How und Erfahrungswerten zu besitzen. Meines Erachtens ist diese Kombination äußerst selten und vor allem in der Finanzbranche ein großes Plus für alle Beteiligten, egal ob auf Arbeitgeber-, Arbeitnehmer- oder Kundenseite.

    Wer Chancen nutzt, Herausforderungen meistert, erhält weitere Möglichkeiten an Aufgaben und Herausforderungen auf geschäftlicher und persönlicher Ebene zu wachsen, sich selbst weiterzuentwickeln und im Gesamten das Unternehmen weiter aufzubauen und voranzubringen! Von daher bin ich dankbar und froh, dieses Privileg erhalten zu haben. Ich bin stolz darauf, die Entwicklung und das Wachstum mitzuerleben und ein Teil des Unternehmens Grüner Fisher Investments zu sein.

  • Dirk Will

    Sales Management

    „Ich bin stolz darauf.
    ein Teil dieser Story
    zu sein“

    Mein Name ist Dirk Will und ich arbeite seit über drei Jahren bei Grüner Fisher Investments. Nach meiner Ausbildung zum Bankkaufmann war ich mehrere Jahre in verschiedenen Positionen im Bankensektor tätig. Das negative Arbeitsumfeld und vor allem der tägliche Produktverkauf haben mich auf Dauer allerdings ziemlich genervt. Ich war so weit, der Bankenbranche komplett den Rücken kehren zu wollen.

    Eher zufällig bin ich dann auf Grüner Fisher Investments gestoßen: Ein ehemaliger Arbeitskollege hatte mir das Unternehmen empfohlen. Nach dem Bewerbungsgespräch war ich extrem positiv „geflasht“. Ich habe mich trotz interessanter Job-Alternativen aus der näheren Umgebung für Grüner Fisher Investments entschieden, pendeln am Wochenende und Zweitwohnung inklusive. Die außergewöhnliche Story hat mich einfach begeistert.

    Zu Beginn habe ich zwei Jahre als Investmentberater fungiert. Ein sehr guter Einstieg in das international ausgerichtete Arbeitsumfeld von Grüner Fisher Investments. Mittlerweile bin ich im Sales Management tätig. Organisation, Training, Recruiting und erster Ansprechpartner für unsere Direktoren – meine Arbeit ist äußerst vielseitig und abwechslungsreich. Ich finde es extrem positiv, dass im Unternehmen flache Hierarchien herrschen, Leistung belohnt wird und keine eingefahrenen Prozesse vorherrschen. Wir sind auf Expansionskurs! Dies eröffnet motivierten Mitarbeitern schnell berufliche Chancen und neue Perspektiven. Bei der Bank dagegen waren gewisse Stellen und Führungspositionen über Jahre hinweg „besetzt“.

    Die enge Zusammenarbeit im Sales-Bereich mit unseren internationalen Partnern erachte ich als außergewöhnlich. USA, Großbritannien, Skandinavien, Frankreich, Holland – ein internationales Arbeitsumfeld mit einem institutionellen Flair. Raus aus der üblichen Retail-Welt, raus aus dem täglichen Hamsterrad! Mein Fazit nach mehreren Jahren lautet: Ein extrem innovatives, faires, offenes, internationales Unternehmen mit tollen Mitarbeitern. Ich bin stolz darauf, ein Teil dieser Story zu sein.

  • Lisa Held

    Lieutenant Vice President

    „Wir verbessern täglich
    die Investmentlandschaft
    indem wir Dinge tun,
    die vor uns keiner getan hat“

    Seit 2014 bin ich – Lisa Held – für Grüner Fisher Investments tätig. Wie viele meiner Kollegen kam auch ich aus der klassischen Bankenlandschaft mit Studien in „Banking & Finance“ und „International Management“, mit Erfahrung im Private Banking, sowie im Mikrofinanzbereich - innerhalb Deutschlands aber auch im Ausland. Nach einigen Jahren im Bankenwesen war ich auf der Suche nach einem Unternehmen, das genauso motiviert ist etwas zu bewegen wie ich.

    Ich wurde bei GFI als Inside Sales eingestellt, jedoch wechselte ich schon in der Einarbeitung in den Bereich der Investment Counselors. Dort habe ich zunächst als Beraterin in unserer Zentrale in Rodenbach gearbeitet, bevor sich die Chance ergab in unser Frankfurter Büro zu wechseln und das Beraterteam als Teamleiterin aufzubauen. Heute arbeite ich als Lieutenant Vice President eng mit der Geschäftsleitung zusammen und betreue unter anderem auch internationale Projekte gemeinsam mit unserem Mutterkonzern Fisher Investments.

    Unsere Vision: „Wir verbessern täglich die Investmentlandschaft indem wir Dinge tun, die vor uns keiner getan hat“ erlebe ich jeden Tag, indem ich bestehende Strukturen überdenke, Neues probiere, mich einbringe und somit unseren Erfolg aktiv mitgestalte – etwas bewege. Meine Hoffnung bei GFI ein dynamisches, aufstrebendes Unternehmen vorzufinden, wurde mehr als übertroffen.

  • Andreas Strunk

    Research

    „Quer“-denken und flache Hierarchien als Basis für den persönlichen Beitrag zur Erfolgsstory

    Mein Name ist Andreas Strunk und ich arbeite bei Grüner Fisher Investments als Research Analyst. Nach meinem Magisterstudium an der Johannes-Gutenberg Universität in Mainz in Politikwissenschaft und Betriebswirtschaftslehre mit der Schwerpunktsetzung in „Finance“ stellte diese Tätigkeit den nächsten konsequenten Schritt für meine weitere Entwicklung in einer aufstrebenden Firma dar.

    Nicht nur die unternehmensinternen Herausforderungen ermöglichen dabei eine tagtägliche persönliche Weiterentwicklung. Vielfältige Aufgabenbereiche, die Möglichkeit, eigene Stärken zu entdecken und flache Hierarchien bilden das Fundament dafür, einen Anteil beizutragen zu einer weiteren starken Expansion in einer Branche, die noch immer geprägt ist von undurchsichtigen Strukturen und mangelnder Transparenz.

    Durch die internationale Zusammenarbeit mit unseren amerikanischen Kollegen entsteht ein globaler Blickwinkel und ein unbezahlbares Know-How, das gemeinsam weiterentwickelt werden kann. Mich dafür zu engagieren und gedankliche Wege zu gehen, die bisher noch niemand gegangen ist, stellen die tägliche Herausforderung, Motivation und gleichzeitig unsere Philosophie dar.

  • Evi Achlada

    Compliance

    „Unser Antrieb ist die
    Zufriedenheit und das
    Vertrauen des Kunden“

    Mein Name ist Evi Achlada, ich arbeite bei Grüner Fisher Investments in der Compliance Abteilung und bin mit den rechtlichen Angelegenheiten des Unternehmens betraut. Nach meinem Jurastudium war mein Credo: „Bloß nichts Trockenes und Verstaubtes!“ Davon hatte ich all die Jahre genug.

    Am Frühstückstisch ist mir dann in der Zeitung die Stellenanzeige von Grüner Fisher Investments aufgefallen. Gerade nach Kaiserslautern gezogen, stand ich vor vielen Neuerungen und Fragen. Was erwartet mich? Wie kann ich mich hier weiterentwickeln? Werde ich die Chance hierzu überhaupt haben?

    Die Wahl fiel auf den Standort Rodenbach und dem Unternehmen mit dem grünen Bäumchen als Logo. Innovativ und außergewöhnlich wie ich finde. Welches Finanzdienstleistungsunternehmen kann das schon von sich behaupten?

    Ich arbeite nun schon seit 1,5 Jahren bei Grüner Fisher Investments. Ich für mich kann sagen: Die beste Entscheidung ever! Die verstaubten Jurazeiten sind vorbei. Ich bin in ein aufgeschlossenes und dynamisches Team gekommen. Ein Team, das Leistungsbereitschaft, Ehrgeiz und Teamgeist schätzt. Ein Unternehmen, das eigene Ideen und Motivationen fördert, auf die Fähigkeiten seiner Mitarbeiter vertraut und einem stets zur Seite steht. Wir sind in den letzten 1,5 Jahren so rasant gewachsen – wir haben mittlerweile schon über 100 Mitarbeiter - und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht! Ein solches Wachstum ist nur möglich, weil wir uns auf Professionalität und Integrität verstehen und in vielerlei Hinsicht visionär sind: Wir möchten besser sein als die anderen und arbeiten fortwährend an uns selbst. Unser Antrieb ist die Zufriedenheit und das Vertrauen des Kunden. So wird es bei uns nie langweilig! Ich gehe unglaublich gerne zur Arbeit, freue mich immer wieder auf neue Sachverhalte und auf meine Kollegen. Ich darf mich immer wieder neuen Herausforderungen stellen und Verantwortung übernehmen, kann Eigeninitiative zeigen, die auch belohnt wird! Ich stehe voll und ganz hinter der Vermögensverwaltung, die wir unseren Kunden bieten. Unsere Unternehmensvision und unsere Unternehmenswerte, sind das, was uns ausmacht.

    Wer braucht da schon irgendwelche Gesetzestexte? Visionen sind das, was den Menschen über sich hinauswachsen lässt.

  • Patrick Donauer

    Backoffice - Controlling

    „Die abwechslungsreiche
    Arbeit motiviert mich
    jeden Tag neu“

    Mein Name ist Patrick Donauer und ich bin seit fast zehn Jahren im Unternehmen tätig. Nach meinem erfolgreich bestandenen Abitur und absolviertem Zivildienst widmete ich mich einem Studium. Schon früh während meiner Studienzeit in Trier (Bereich Fremdenverkehrsgeographie) merkte ich, dass ich praktisch arbeiten wollte. Da der Finanzbereich mich schon immer interessierte, wurde ich im August 2005 der erste Auszubildende bei Grüner Vermögensmanagement.

    Es fasziniert mich zu sehen, wie schnell das Unternehmen seitdem gewachsen ist und wie professionell und zielstrebig sich die verschiedenen Arbeitsbereiche immer weiter entwickeln. Die Umfirmierung in Grüner Fisher Investments mit der Beteiligung von Ken Fisher hat dem Unternehmen einen großen Schub verliehen, und ich bin stolz darauf, quasi fast „von Anfang an“ dabei gewesen zu sein. In meiner langjährigen Zeit bei Grüner Fisher Investments konnte ich viele Abteilungen kennenlernen. Die abwechslungsreiche Arbeit motiviert mich jeden Tag neu. Es wird nie langweilig und neben dem notwendigen Ernst für die Arbeit stimmt auch das Zwischenmenschliche unter den Mitarbeitern. Mein Ziel ist es, Grüner Fisher Investments stetig voranzubringen, damit wir uns unter den größten Vermögensverwaltern Deutschlands weiter etablieren. Die Unternehmensphilosophie, das Servicemodell und die angenehme Arbeitsatmosphäre begeistern und motivieren mich jeden Tag aufs Neue.

  • Tobias Bisch

    Sales Management

    „Strukturiert,
    gut organisiert
    und erfolgsorientiert“

    Mein Name ist Tobias Bisch. Nach meiner Ausbildung zum Bankkaufmann und Studium zum Wirtschaftsinformatiker wollte ich in einem chancenreichen und herausfordernden Umfeld arbeiten, in dem meine Stärken gefördert und gefordert werden: Stets gut strukturiert, organisiert und erfolgsorientiert denkend, ziel- und lösungsorientiert. Die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Tätigkeit im Vertrieb.

    Nach knapp 9 Jahren direkter Vertriebstätigkeit kann ich nunmehr meine gewonnenen Erfahrungen im Sales Management einbringen. Dies umfasst neben der Einarbeitung neuer Mitarbeiter auch das Training unserer Vertriebsdirektoren. Darüber hinaus ist die Organisation und Koordination unserer Kollegen für das Relationship Management ein maßgeblicher Aufgabenbereich. Hier steht die Intensivierung und der Ausbau bestehender Kundenverbindungen im Vordergrund - Gesamtvermögensanalysen, Vererbung, Entnahmepläne und Ruhestandsplanung sind nur einige Schlagworte. Alles in allem kein Vergleich zur typischen Banken-/Retailwelt, bei der der klassische Produktverkauf stets Vorzug vor individuellen Kundeninteressen hat.

    Das durch unseren Partner Fisher Investments international geprägte Arbeitsumfeld bietet zudem immer wieder den Austausch mit den Kollegen in Großbritannien und den USA, regelmäßige internationale Sales-Trainings inklusive.

    Ein abwechslungsreicher Job, der jeden Tag neue Herausforderungen mit sich bringt und stets persönliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten bietet. Es macht einfach Spaß Teil dieses „jungen“ Unternehmens mit unglaublichem Wachstumspotential und klaren Visionen zu sein.

  • Christian Mach

    Client Account Coordinator

    „Keine Begrenzung der
    persönlichen Entwicklung
    durch Konventionen“

    Mein Name ist Christian Mach. Nach bestandener Abschlussprüfung als Bankkaufmann war ich bei der Sparkasse im Vertreterdienst einer Filialdirektion tätig. Es war von Anfang an spürbar, dass die Arbeitsstrukturen starr sind. Jegliche Anstrengung, etwas zu verbessern, verliefen vergeblich. Ich wollte mich in meiner persönlichen Entwicklung niemals eingeschränkt fühlen.

    Nach wenigen Monaten als Vertreter fasste ich deshalb den Entschluss, eine neue Herausforderung anzunehmen und wechselte zu Grüner Fisher Investments. Es ist faszinierend, wie viel Spaß es machen kann, jeden Tag zur Arbeit zu gehen. Endlich kann ich meine eigenen Ideen einbringen und dadurch selbst an der Entwicklung des Unternehmens mitwirken. Gut zwei Wochen nach meiner Einstellung wurde ich gefragt, ob ich es mir vorstellen könnte, als Assistent unserer Regional Sales Manager zu fungieren. Ich musste nicht lange zögern und übernahm somit, obwohl ich erst für so kurze Zeit dabei war, die Aufgabe des Regional Sales Assistant. Nachdem ich knapp 1 1/2 Jahre in diesem Bereich Erfahrungen gesammelt habe, wurden aufgrund von strukturellen Umstellungen im Unternehmen neue Abteilungen geschaffen. Mir wurde angeboten, eine dieser neuen Abteilungen als Teamleiter zu übernehmen und der Geschäftsleitung beim Aufbau der neuen Struktur unter die Arme zu greifen. Seit nunmehr 4 Monaten arbeite ich jetzt mit meinem Team zusammen, die Umstellung und der Wechsel der Abteilung waren ein voller Erfolg. Ich bin froh, dass Grüner Fisher Investments mir die Möglichkeit gab, die Karriereleiter noch weiter nach oben zu steigen.

  • Matthias John

    Direktor Relationship Management

    „Energie und Motivation
    von jungen Mitarbeitern
    wird anerkannt“

    Mein Name ist Matthias John, ich bin als Direktor Relationship Management für eine engere Bindung unserer Kunden an die Vermögensverwaltung verantwortlich. Neben Themen wie Gesamtvermögensanalyse unterstütze ich unsere Mandanten vor Ort mit Denkanstößen zum Thema Ruhestandsplanung und Nachlassplanung.

    In den letzten 4 Jahren habe ich bei Grüner Fisher Investments erfolgreich im Bereich der Account Executives gearbeitet, unter anderem auch als Teamleiter. In dieser Zeit konnte ich zusätzlich wertvolle Erfahrungen im Recruiting und Training von Mitarbeitern sammeln.

    Ich bin stolz darauf, eine solch transparente und professionelle Dienstleistung gegenüber unseren Kunden vertreten zu dürfen, da ich aus meiner Vergangenheit als Wertpapierberater bei einer Volksbank und einer Privatbank weiß, was Produktverkauf, versteckte Provisionen und Vertriebsdruck für Auswirkungen auf das Kundenwohl und die Anlageberatung haben können.

    Warum schätze ich GFI? Ich habe spezielle Anforderungen an einen Arbeitgeber in Bezug auf Flexibilität, Vergütung und Karrierechancen, mit denen ich bei manchen Arbeitgebern sicherlich an Grenzen stoßen würde. Grüner Fisher ermöglicht diese Rahmenbedingungen im Eintausch für sehr gute Leistung, Verlässlichkeit und Beständigkeit.

  • Roxana Wernicke

    Leadmanagement

    „Persönliche und
    berufliche Ziele
    miteinander vereinbaren“

    Mein Name ist Roxana Wernicke und ich arbeite seit Juli 2012 bei Grüner Fisher Investments. Nach meinem erfolgreichen Abschluss (Fachhochschulreife) an der Berufsfachschule im Bereich Organisation und Office-Management standen mir die Türen für den weiteren Berufsweg offen!

    Nach einem erfolgreichen Bewerbungsverfahren mit Telefoninterview, Vorstellungsgespräch sowie einem eintägigen Praktikum in Rodenbach wollte ich unbedingt in diesem Unternehmen arbeiten. Das junge Team und die Arbeitsatmosphäre haben mich sehr begeistert.

    Meine Stärken konnte ich bei GFI schon während meines einmonatigen Praktikums bestmöglich einbringen. Ich wurde an die Prozesse im Bereich Backoffice herangeführt und lernte dabei die Arbeitsabläufe von Anfang an kennen. Während meiner Ausbildung war ich verantwortlich für verschiedene Aufgaben und Bereiche, in denen ich meine Kenntnisse und Erfahrungen einbringen konnte.

    Durch das stetige Wachstum des Unternehmens wurde auch der Backoffice-Bereich erweitert und ermöglichte mir unter anderem, am Eingliederungsprozess neuer Mitarbeiter mitzuwirken. Insbesondere macht es mir Spaß, zu sehen, wie unterschiedliche Charaktere gemeinsam an einem Strang ziehen, um zum Unternehmenserfolg beizutragen.

    Nach vier Jahren im Backoffice unterstütze ich nun den Bereich Leadmanagement. Mit der neuen Position hat sich auch mein Verantwortungsbereich erweitert. Die täglichen Herausforderungen in diesem dynamischen Team motivieren mich immer wieder aufs Neue. Auch nach der Ausbildung identifiziere ich mich mit meiner Arbeit. Es ist ein Ort, wo Leistungen und Anerkennung miteinander harmonieren! Meine persönlichen und beruflichen Ziele lassen sich bei Grüner Fisher Investments hervorragend miteinander vereinbaren.

  • Daniel Hegenwald

    Inside Sales

    „Mit einer gesunden Mischung
    aus Ehrgeiz und Spaß
    hat jeder seinen Erfolg
    in der eigenen Hand“

    Wie war Dein Bewerbungsprozess?
    Offen gesagt hat sich der Prozess etwas länger angefühlt. Dies lag aber sicher daran, dass ich eine finale Entscheidung kaum erwarten konnte und vorweg Kontakt mit einem Personaldienstleister hatte. Der Bewerbungsprozess war mehrstufig aufgebaut und ich habe verschiedene Personen dabei kennen gelernt. Es gab vorab ein Telefoninterview mit der Recruiting - Abteilung und ein persönliches Vorstellungsgespräch. Abschließend durfte ich noch kurz mit dem Geschäftsführer persönlich telefonieren, das fand ich persönlich besonders gut. Der gesamte Prozess war angenehm und problemlos und ich habe mich jederzeit gut behandelt und betreut gefühlt.

    Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?
    Hier war der erste Eindruck in den Gesprächen entscheidend, ich habe gespürt, dass mich diese Firma und die Finanzbranche reizt.

    Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?
    Ein typischer Arbeitstag beginnt in der Regel mit administrativen Aufgaben, wie Mails bearbeiten und prüfen, welche Termine für den Tag anstehen. Der nächste Teil ist meist das Durchführen geplanter und verabredeter Interessentengespräche. Die Hauptaufgabe besteht jedoch darin mit Interessenten zu sprechen, die bereits Kontakt mit uns hatten und noch keine Kunden geworden sind und diese im Telefonat für unsere Dienstleistung zu gewinnen.

    Was ist das Tolle an Deinem Job?
    Vor allem die Arbeitsatmosphäre und das Team. Es ist wichtig, dass man gerne auf die Arbeit geht und mit seinen Kollegen auch mal Spaß haben kann. Zwar ist die Einzelleistung wichtig, aber es kommt auch immer auf das Team an. Inhaltlich ist das Tolle, dass man jeden Tag mit interessanten und erfolgreichen Menschen sprechen kann und dass es manchmal eine Herausforderung ist diese für unsere Arbeit zu begeistern.

    Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?
    An erster Stelle Durchhaltevermögen und Selbstdisziplin. Es ist wichtig sich motivieren zu können und immer am Ball zu bleiben, auch wenn es mal eine Durststrecke gibt. Die Begeisterungsfähigkeit muss immer aufrecht gehalten werden, denn zu jedem Zeitpunkt könnte ein Gesprächspartner der potentielle Kunde von Morgen sein.

    Was macht Dein Team aus?
    Definitiv der Zusammenhalt und die Stimmung, zwar sind die Einzelleistungen wichtig, aber man arbeitet für ein gemeinsames Ziel. Sobald man bewiesen hat, dass man Teil des Teams sein will, wird man von diesem auch nicht fallen gelassen. Es gibt immer Höhen und Tiefen, da kann ein gutes Team immer ein Rückhalt sein.

    Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?
    Weil das Unternehmen in einem dynamischen und spannenden Umfeld wachsen will und es faszinierend ist, Teil dieses Wachstums- und Entwicklungsprozesses zu sein.

  • Valeria Boloto

    Backoffice - Controlling

    „Die berufliche
    Weiterentwicklung von Mitarbeitern
    steht im Fokus“

    Wie war Dein Bewerbungsprozess?
    Nachdem mich eine Mitarbeiterin von GFI für eine Stelle im Backoffice „geworben“ hatte, wurde ich ca. zwei Tage später von der Personalabteilung kontaktiert um ein Telefoninterview zu vereinbaren. Das Interview dauerte ungefähr 20 Minuten und lief sehr professionell, aber ein Stück weit auch familiär ab. Ein paar Tage später wurde der Termin für das Vorstellungsgespräch festgesetzt, welches ebenfalls innerhalb von zwei Wochen stattfand. Im Rahmen eines Probetages durfte ich sowohl die Kollegen als auch die wichtigsten Aufgabenbereiche des Backoffices kennenlernen um mir ein Gesamtbild meines künftigen Arbeitsablaufes zu machen. Der letzte Stepp, das Telefongespräch mit der Geschäftsleitung, fand ebenfalls innerhalb kürzester Zeit statt. Von Eingang meiner Bewerbungsunterlagen bis Vertragsunterzeichnung vergingen ca. 5 Wochen.

    Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?
    In meinem vorherigen Job war ich unterfordert und konnte meine Fähigkeiten und Kenntnisse weder anwenden, noch entfalten. Da GFI auf der Suche nach motivierten Mitarbeitern ist, die ein Teil der Erfolgsgeschichte sein wollen, habe ich damals den Entschluss gefasst, mich beruflich umzuorientieren. Ich habe in GFI und der Tätigkeit im Backoffice eine Herausforderung gesehen, mich sowohl beruflich als auch persönlich zu entwickeln. Im Endeffekt hat sich jede Mühe ausgezahlt, nach wenigen Monaten nach meinem Arbeitsbeginn wurde mir eine vakante Stelle im Backoffice – Controlling Team angeboten.

    Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?
    Wie es der Name des Teams schon sagt, haben wir viel mit Zahlen zu tun. Im Detail prüfen und verbuchen wir Zahlungsein- und -abgänge unserer Kunden, überwachen Verkäufe der Papiere unserer Kunden, erstellen aber auch verschiedene Statistiken für unsere Kollegen in anderen Abteilungen. Trotz der zahlenlastigen Arbeit darf man die gute alte Ablage nicht aus den Augen verlieren, diese ist nämlich maßgeblich für die Quartalsabrechnungen unserer Kunden.

    Was ist das Tolle an Deinem Job?
    Ich liebe die Abwechslung in diesem Bereich. Man wird ständig mit neuen Themen und Situationen konfrontiert, die neue Erkenntnisse und neues Wissen mit sich bringen. Man lernt sozusagen nie aus.

    Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?
    Da ich eigentlich nicht aus der Finanzbranche komme gibt es nach zwei Jahren Betriebszugehörigkeit immer noch einige Themen, die fremd sind. Hier gilt es sich einzuarbeiten und Brücken zu unserem Aufgabenbereich zu schaffen.

    Was macht Dein Team aus?
    Wir sind ein dreiköpfiges Team, das sich in jeder Stressphase aufeinander verlassen kann. Rücksicht, Ehrlichkeit und Offenheit werden bei uns ganz groß geschrieben, gerade weil wir ein sehr kleines Team sind. Wir haben ein sehr gutes Verhältnis zueinander.

    Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?
    GFI als Arbeitgeber passt sehr gut zu mir, weil nicht nur das Erreichen der Ziele und die Erledigungen meiner Aufgaben im Vordergrund stehen, sondern auch meine professionelle Entwicklung eine besondere Rolle spielt. Diese wird unter anderem durch Schulungen wie Englisch- oder Excel-Kurse gefördert. Auch die Aufstiegsmöglichkeiten tragen zur Entwicklung der Persönlichkeit bei. GFI bietet die Möglichkeit sich innerhalb eines Teams zu entwickeln aber auch teamübergreifend aufzusteigen.

  • Florian Neumann

    Research

    „Mit dem Fokus auf eine klare Vision bietet Grüner Fisher Investments jedem Mitarbeiter nahezu unbegrenzte Entwicklungsmöglichkeiten.“

    Mein Name ist Florian Neumann und ich bin seit April 2016 bei Grüner Fisher Investments tätig. Nach meinem Betriebswirtschaftsstudium mit Schwerpunkt auf Finanzwesen, arbeitete ich zunächst in der Finanzberatung. Das dort vorherrschende provisionsgetriebene Handeln war allerdings auf Dauer keine gute Grundlage für ein zufriedenes Arbeiten.

    Auf der Suche nach Veränderung wurde ich durch einen ehemaligen Kommilitonen auf Grüner Fisher Investments aufmerksam und nutzte die Chance mich für eine Stelle im Research & Handel zu bewerben. Grüner Fisher Investments, eine junge, aufstrebende Vermögensverwaltung mit rasantem Wachstum und amerikanischem Partner – ich war gespannt, wie es weiter geht.

    Die Gesprächsführung der Interviewer und die Atmosphäre während des Vorstellungsgesprächs empfand ich als sehr angenehm. Auch die aufgeschlossene Art und Weise wie hier gearbeitet wird, stets im Interesse des Kunden zu handeln und eine in dieser Form exklusive Dienstleistung anzubieten, verstärkten meine Begeisterung. Als ich das Gebäude wieder verließ, war mir direkt klar – hier will ich arbeiten!

    Das klappte auch kurz darauf.

    Dank des offenherzigen und hilfsbereiten Teams wurde mir der Start bei Grüner Fisher Investments sehr einfach gemacht. Direkt war ich voll in die Arbeitsabläufe eingebunden, konnte mich seitdem ständig weiterentwickeln und immer wieder neue Aufgaben übernehmen.

    Durch die wachsenden Strukturen und hohe Eigenständigkeit kann ich meinen Arbeitsablauf aktiv mitgestalten und Ideen einbringen. So bleibt der Alltag jederzeit abwechslungsreich und motivierend.

    Meine Entwicklung wird durch interne Weiterbildungsangebote kontinuierlich gefördert, Leistungsbereitschaft und Einsatz werden entsprechend honoriert.

    Während andere Finanzdienstleister ihren Service zurückschrauben und Stellen wegrationalisieren, wachsen wir immer weiter. Jeden Monat kommen neue Kollegen hinzu, Abteilungen werden ausgebaut, neue Positionen entstehen – man kann die Dynamik richtig spüren.

    Mit dem Fokus auf eine klare Vision bietet Grüner Fisher Investments jedem Mitarbeiter nahezu unbegrenzte Entwicklungsmöglichkeiten – und das in einer Arbeitsatmosphäre, die einfach großartig ist.

    Ich bin froh ein Teil dieser Erfolgsstory und der Grüner-Fisher-Family zu sein.